Der Stamm

Aktionen und Fahrten

Über die Pfadfinderei

Medien


Terminkalender

Das steht als nächstes an:

17. Dezember: Friedenslicht in Münster
6. Januar: Weihnachtsbaumaktion


Sommerlager

Einmal im Jahr machen wir uns auf, um in ein großes Abenteuer zu starten: Unser Sommerlager.
Die Ziele waren und sind in ganz Deutschland aber auch in unseren Nachbarländern verstreut. Egal, ob wir dann mit dem Fahrrad, dem Bus oder dem Zug anreisen - diese zwei Wochen "Lagerlegeben" sind immer etwas ganz Besonderes. Zwischen Feuerrunde, Bergfest, Casinoabend, 2-Tages-Tour und Fußballturnier genießen wir jeden Tag und haben eine Menge Spaß dabei. Die Nächte verbringen wir dabei natürlich in Zelten!
Wir unterscheiden bei "Stammes-" und "Stufenlager", ob wir mit dem gesamten Stamm oder auch in einzelnen Stufen die Welt erkunden. Wo wir unsere Lager seit 1975 verbracht haben könnt ihr in unserer » Lagerhistorie erfahren.
Wenn ihr Eindrücke von unserem Lagerleben bekommen möchtet, schaut am Besten in unseren » Fotoalben vorbei.


Sommerlager 2018

Natürlich geht es auch 2018 wieder ins Sommerlager - diesmal wieder als Stammeslager, also mit dem gesamten Stamm.
Auch ein Ziel haben wir schon. Genauere Infos zum Lagerplatz werden hier bald zu finden sein. Aber zwei Hinweise können ja nicht schaden: Es ist nicht in NRW und könnte ziemlich windig werden.


Regelmäßige Aktionen und Termine

Neben dem Sommerlager machen wir das ganze Jahr über viele verschiedene Aktionen. Manche davon sind mittlerweile fester Bestandteil des Jahres geworden - und genau die wollen wir hier kurz vorstellen.

Weihnachtsbaumaktion

Die erste Aktion im Jahr ist nun seit einigen Jahren unsere Weihnachtsbaumaktion. In der Zeit im Heilige Drei Könige ziehen wir in Senden umher, um die Menschen von den ausgedienten Weihnachtsbäumen zu befreien. In kleineren Gruppen sind wir dann zu Fuß in den Wohngebieten unterwegs, holen die Bäume gegen eine freiwillige Spende an der Haustür ab und entsorgen sie nachher mit dem Trecker. Die Weihnachtsbaumaktion ist für uns zu einer sehr wichtigen Aktion geworden, um Geld für Zelte und anstehende Lager zu sammeln. Nach der Sammelaktion treffen wir uns mit allen Helfern zu einer leckeren Suppe - diese wird meist vom Elternbeirat für uns gekocht.
Das Ortsgebiet Senden ist mittlerweilse so sehr gewachsen, dass wir es nicht mehr schaffen, bei jedem einzelnen Haus zu klingeln. Wer aber seinen Baum auf jeden Fall bei uns loswerden möchte, kann die Abholung im Voraus anmelden. Informationen dazu gibt es immer kurz vor der Aktion.



1. Mai - Aktion

Mitten im Frühjahr starten viele am 1. Mai zu einer Fahrrad- oder Bollerwagentour. Einen idealen Rastplatz bieten wir dazu an unserem Pfadfinderhaus, welches nicht weit von der Stever liegt. Dort versorgen wir alle Maiwanderer und -fahrer gerne mit heißer Bratwurst, leckeren Salaten, kalten Getränken und selbstgebackenem Kuchen ... und vor allem einer gemütlichen Atmosphäre.

Stammesversammlung

Besonders wichtig für unseren Stamm ist die jährliche Stammesversammlung, bei der wir alle zusammenkommen, das Jahr Revue passieren lassen wichtige Entscheidungen treffen. Dabei haben sowohl Leiter, Kinder und Jugendliche und Eltern eine Stimme - denn Kindermitbestimmung ist ein wichtiger Teil der DPSG.



Übernahme

Übernahme, Stufensprung... dieses Ereignis kennt mehrere Bezeichnungen. Nach dem Sommerlager, kurz vor den Herbstferien werden neue Wölflinge aufgenommen, Wölflinge werden zu Juffis, Juffis zu Pfadis, Pfadis zu Rovern und manche Rover zu Leitern. Unsere Aufteilung in die vier Altersstufen bedeutet auch, diese irgendwann einmal zu wechseln. Die Übernahme ist jedes Jahr ein kleiner Neuanfang - die Sippen werden neu gemischt und man lernt neue Freunde und vielleicht auch neue Leiter kennen.

Karnevalsfeier

Die fünfte Jahreszeit geht auch an uns nicht einfach so vorbei. "DPSG Senden Helau" heißt es meist am Samstag vor Rosenmontag. Die Karnevalsfeier wird von der Roverrunde vorbereitet. Für ein buntes Bühnenprogramm ist der ganze Stamm mit seinen Sippen verantwortlich und feiern tun wir gemeinsam mit Kindern, Leitern, Eltern und Geschwistern.

Friedenslicht

Das Friedenslicht aus Betlehem setzt ein weltweites Zeichen für den Frieden. Es wird in der Geburtsgrotte Jesu in Betlehem entzündet, nach Wien gebracht und von dort durch Pfadfinderinnen und Pfadfinder in der ganzen Welt verteilt. Wir holen das Licht dann bei der Aussendungsfeier der Diözese in Münster ab, um es nach Senden zu bringen - aber auch bei der Fahrt nach Wien waren wir schon mit Vertretern des Stammes dabei. Um das Friedenslicht in Senden zu verteilen, richtigen wir gemeinsam mit den Pfadfinderinnen der PSG Ottmarsbocholt einen Gottesdienst aus. Da der vierte Advent in diesem Jahr aber auf Heiligabend fällt, wird diese Gottesdienst 2017 leider nicht stattfinden.




© 2017 DPSG Senden · · » Impressum · » Datenschutz · » Kontakt